Ihr Team und Teammeetings

Wie wichtig für ein Team regelmäßiges Teammeetings sind, hat der Inhaber eines Gas-und Wasser Installateurbetriebes durch folgende Situation gelernt: Er war gezwungen seinen Führungsstil zu verändern, da er noch zwei weitere Betriebe führte. Eine Grundvoraussetzung, damit ein Team selbständig funktioniert, ist: Vertrauen! Das Fundament hierfür wurde durch regelmäßige Teammeetings gelegt, die immer durchgeführt wurden. Zusagen an die Mitarbeiter wurden vom Chef eingehalten. Auf ihn ist Verlass!  Das quittierten die Mitarbeiter mit einem enormen Leistungsanstieg.

In der Anfangsphase seines Coachings, nach ca. 3 Monaten, beschwerte der Inhaber sich fürchterlich bei mir, dass das Lager wieder wie vorher aussah, wieder mehr Fehler gemacht wurden und er überlastet sei. Meine Frage daraufhin: Wann war das letzte Teammeeting? Seine Antwort: Vor 4 Wochen. Die wöchentlichen Teammeetings von max. einer halben Stunde blieben seit vier Wochen aus!

Die Folge:

Führungslosigkeit, Informations- und Kommunikationsschwund. Ergebnis: Die vorliegende Situation. Die Regelmäßigkeit der Meetings wurde sofort wieder aufgenommen. Heute führen die Mitarbeiter die Meetings inzwischen auch ohne den Chef durch. Der Jungmeister kann sich langsam in seine Rolle einfinden. Die Mitarbeiter erarbeiten im Team Vereinfachungen und achten gemeinsam auf das Lager. Kommissionsware in Höhe von 3.000, –€ wurde selbständig vom Team zurückgeschickt. Sie wissen jetzt, wie man Konflikte löst, beim Kunden sicher auftritt und eigenständig Lösungen findet.

Wie haben sie das geschafft? Sie haben trainiert, erst in der Theorie, dann in der Praxis – wie eine Fußballmannschaft. Da brauchst du nicht nur die Stürmer, Torhüter und Fußballstars. Du brauchst auch die Abwehrspieler! Jeder findet seine Rolle im Team und verdient Wertschätzung …und die bekommen alle auch im gut vorbereiteten Teammeeting.

Das zweite Geheimnis: Der Chef weiß jede Rolle seiner Mitarbeiter zu schätzen und hält sich an seine eigene: Am Betrieb zu arbeiten statt im Betrieb. Er mischt sich nicht ein, sondern ist da, wenn es nötig ist … und zwar regelmäßig in Teammeetings mit dem Büro, das jetzt alles koordiniert!

Sie wollen mehr zur Durchführung von Teammeetings wissen? Ich freu´ mich drauf!

Quelle Foto Adobe Stock