Mitarbeiter finden

Mitarbeiter finden

Heute schreibe „ich“ mal einen Blog für Sie. Sind Sie auch auf der Suche nach Mitarbeitern? Sicher haben Sie schon oft gehört „Es gibt keine Fachkräfte am Markt?“. Stimmt das wirklich?

Einige unserer Kunden sind ebenfalls auf der Suche nach geeigneten Mitarbeitern. Hierbei unterstützen wir sie im Rahmen des Coachings.

Führungsqualitäten des Unternehmers

Das Wichtigste, um die richtigen Mitarbeiter zu finden und um sie in jedem Fall zu halten, sind zunächst die  Führungsqualitäten des Unternehmers (Lesen Sie dazu unsere Blog-Beiträge Mitarbeiterführung und  Mitarbeitermotivation).

Vorbereitung der Suche

Als nächstes sollte die Suche nach entsprechenden Mitarbeitern gut vorbereitet sein. (siehe hierzu unseren Blogbeitrag Fachkräfte finden ). „Wir machen mal eben eine Anzeige“ ist zwar schnell gemacht, jedoch ist die Aussicht auf Erfolg gering, wenn Sie sich vorher keine Gedanken darüber gemacht haben, welche Aufgaben der neue Mitarbeiter genau übernehmen soll und welche Qualifikationen er dafür in jedem Fall haben sollte. An dieser Stelle erstellen wir mit unseren Kunden eine Zielpersonalanalyse und formulieren anschließend die Anzeige. Außerdem empfehlen wir Ihnen zu prüfen, welche Aufgaben die bestehenden Mitarbeiter übernehmen können. Vielleicht lohnt es sich in machen Bereichen einen Mitarbeiter zu schulen. So würde sich für das Stellenprofil eine andere Anforderung ergegeben, die dann am Markt noch leichter zu erfüllen ist.

Aktive Suche

Wenn dies alles vorbereitet ist, beginnt die aktive Suche. Natürlich werden Anzeigen in Wochenblättern und Tageszeitungen von ensprechenden Interessenten gelesen. Aber auch online gibt es inzwischen eine Menge Möglichkeiten geeignete Mitarbeiter zu finden.

Prüfen Sie bitte in jedem Fall ob Ihr Unternehmen auf Arbeitgeber-Bewertungsseiten auftaucht und ob Sie dort eine gute Bewertung haben. Wenn Sie dort eine schlechte Bewertung haben, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn sich niemand bewirbt 😉.

Online-Netzwerke

In dem beruflichen Netzwerk XING kann man eine Stellenanzeige aufgeben und diese in seinem eigenen Profil und verschiedenen Gruppen posten. Hierbei beraten wir unsere Kunden gerne. Ebenso bietet Linked-in als berufliches Netzwerk diese Möglichkeit.

Auch auf facebook kann man eine Stellenanzeige aufgeben. Hierzu muss Ihr Unternehmen eine facebook-Seite haben. Die Reichweite ist bei einer kostenfreien Stellenanzeige nicht so hoch, wie bei bezahlten Anzeigen. Bevor Sie jedoch für eine Stellenanzeige bezahlen, prüfen Sie in jedem Fall, ob Ihre Zielgruppe überhaupt facebook-Nutzer sind.

Eine Möglichkeit, die wir unseren Kunden in jedem Fall empfehlen, ist eine Stellenanzeige über Ebay-Kleinanzeigen kostenfrei aufzugeben. Hier haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. So hat ein Kunde von uns erfolgreich über Ebay-Kleinanzeigen eine Bürokraft gefunden. Dazu hat er noch 10 (!) weitere Anfragen von Azubis bekommen, die gerne eine Ausbildung bei ihm machen wollen. Nun kann er sich die Azubis aussuchen. 😉

Außerdem bieten diverse Jobbörsen, wie z.B. Monster.de oder stepstone.de die Möglichkeit Stellenanzeigen aufzugeben.

Mitarbeiter in die Suche einbinden

Zusätzlich zu diesen Online-Anzeigen sollten Sie in jedem Fall immer auch die Mitarbeiter motivieren Sie als Arbeitgeber im Familien- und Freundeskreis zu empfehlen.

Eine Kundin von uns hat ihre Firma so gut aufgestellt, dass die Mitarbeiter total von der Firma begeistert sind und sehr gerne dort arbeiten. Inzwischen bekommt sie durch Empfehlungen und Erzählungen von Mitarbeitern im Sportverein etc. viele Initiativbewerbungen ohne dass sie eine Stelle ausschreiben muss.

Wenn Ihre Mitarbeiter in den sozialen Netzwerken unterwegs sind, sollten Sie sie dazu motivieren die Stellenanzeige dort zu teilen. Viele sind privat auf facebook, XING, Linked-in und haben ein großes Netzwerk. Wenn Sie die Stellenanzeige auf Ihre eigene Internetseite stellen, können die Mitarbeiter sogar diesen Link teilen.

Alles in allem sollten Sie davon überzeugt sein, dass Sie den richtigen Mitarbeiter finden. Wenn Sie sich immer wieder sagen „es gibt keine Fachkräfte“, werden Sie Ihren Mitarbeiter nie finden.

Wer etwas will,
findet Wege.
Wer etwas nicht will,
findet Gründe.

(Götz W. Werner, Gründer der dm-Kette)

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Mitarbeiter.

Ihre
Tanja Dieskau

 

Quelle Foto: Adobe Stock

0 Kommentare

Ihr Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlassen Sie uns Ihren Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.